Facebook
WhatsApp
Telegram
Facebook
WhatsApp
Telegram

keine Romantik!

Klaviermusik aus Barock, Klassik, Impressionismus und Moderne

Der Saarburger Pianist und Komponist Patrick Kutscha interpretiert Werke von Bach, Mozart, Debussy, Gershwin, Euba und Joplin. 
Das Programm kontrastiert die zeitlose Eleganz von Klaviermusik des 18. Jahrhunderts mit Klangfarben und Rhythmen von Impressionismus und Moderne.
Während einer guten Dreiviertelstunde präsentiert sich eine bunte Palette unter-schiedlicher „Klaviersounds“: 

von J.S. Bach, der noch für die Vorgänger unserer modernen Tasteninstrumente komponierte, über Claude Debussys – von fernöstlicher Gamelanmusik inspiriertes – Farbenspiel, bis hin zu Scott Joplins Saloon-Piano. Eine echte Rarität stellt das Werk des 2020 verstorbenen nigerianischen Komponisten Akin Eubas dar, der musikalische Traditionen Afrikas aufgriff und einen neuen Klavierstil definierte: den “African pianism“.